Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by on Mai 4, 2016 in Allgemein, Seminare

LHSA Academy – Seminar für Einsteiger am 30.04./01.05.2016

LHSA Academy – Seminar für Einsteiger am 30.04./01.05.2016

Direkt nach dem Canicross Bewerb im Rahmen des Run to the Sun in Dreistetten packte das LHSA Team seine sieben Sachen, in diesem Fall eher Hunde und Ausrüstung, zusammen und verlegte seinen Standort nach Neunkirchen. Denn dort sollte gleich am Tag darauf wieder eines unserer beliebten Einsteigerseminare in den Zughundesport stattfinden.

So trafen denn auch am Samstag, dem ersten der beiden Workshoptage, neun motivierte Mensch-Hunde-Teams in der „School of Dog by Lukas und Falco“ ein. Alle Vierbeiner wurden noch einmal Gassi geschickt, und dann konnte es auch schon mit dem umfangreichen Theorieteil losgehen.

Auf dem Tagesprogramm standen sowohl Informationen zu den einzelnen Zughundesportarten, also Canicross, Bikejöring und Scooterjöring, als auch umfangreiche und praxisorientierte Beratung zu den einzelnen Ausrüstungsgegenständen. Ein Hauptaugenmerk liegt bei jedem unserer Einsteigerworkshops auf den verschiedenen Zuggeschirren und deren optimaler Passform, so dass die Teilnehmer danach selbst an Ihrem Hund erkennen können, ob dessen Geschirr auch richtig sitzt und gut passt. Aber auch diverse Laufgürtel und Zugleinen wurden vorgestellt und erläutert.

theorieteilNach einem leckeren Mittagessen mit anschliessender Pause ging es dann weiter mit den körperlichen und sportlichen Voraussetzungen für Herrchen und Hund, dem Einstieg ins Training, den Trainingsabläufen und jeder Menge Insidertipps bezüglich Motivation, Gesundheit, Fütterung von Sporthunden und vielem mehr. Nach diesem umfangreichen Seminartag waren alle enstprechend geschafft, zugleich aber auch ungeduldig, das neu erworbene Wissen am nächsten Tag direkt in die Praxis umzusetzen.

Gott sei Dank hatte der Wettergott ein Einsehen und so trafen bei wolkigem, aber trockenem Wetter am Sonntag vormittag alle Kursteilnehmer mit ihren Vierbeinern, Bikes und Scootern im Föhrenwald Neunkirchen ein. Die mitgebrachte Ausrüstung wurde auf Tauglichkeit kontrolliert, wer noch nicht komplett ausgestattet war, konnte sich Helm, Handschuhe oder Schutzbrille sowie Zuggeschirr beim LHSA Team ausborgen.

Anschliessend gab es eine kurze Erklärung zum gemeinsamen Start und dem Ablauf der ersten Fahrt und schon ging es los, Thom Szendi mt seinem Veteranen „Odin“ vorne weg und dann die Kursteilnehmer, einer nach dem anderen. Alle kamen gut weg, auch wenn einige Hunde noch glaubten, einen Schnüffelspazierlauf vor sich zu haben 😉 . Das ist am Anfang bei Hunden, die nicht speziell als Zugunde gezüchtet werden, ganz normal. Da sie aber bei so einem praktischen Trainingseinstieg schnell von den anderen Hunden lernen können, klappte es nach der zweiten Runde schon bei allen ganz gut. Eine dritte Runde wurde dann als Abschluss gedreht, und als danach alle wieder zurück um Stake Out fuhren, zogen bereits alle Hunde ganz schön und hatten eine Menge Spass dabei.

13161871_10206041005564687_7312753400232402684_oDazwischen erhielten die „Rookies“ (so nennt man Anfänger im Schlittenhundesport) immer wieder individuelles Feedback durch das erfahrene LHSA Team, so dass jeder seine individuellen Fragen stellen konnte und mit den diversen kleinen Anfangsschwierigkeiten nicht alleine dastand.

Zum gemeinsamen Mittagessen ging es wieder zurück zu Lukas und Falco in die „School of Dog“, wo bei leckeren Krautfleckerln alle Ihre Erlebnisse Revue passieren ließen und sich eine angeregte Diskussionsrunde entwickelte. Offene Fragen wurden besprochen, Tipps für’s weitermachen gegeben und über zukünftige Trainingstreffen gesprochen.

Bewaffnet mit Teilnahmebestätigung und viel Motivation zum weitermachen, verabschiedete sich die Gruppe gegen 15 Uhr und alle traten müde, aber zufrieden Ihre Heimreise an.

Danke an das LHSA Team, das diese Workshops jedes mal mit viel Herzblut abhält, und danke an die netten Kursteilnehmer, es hat wieder eine Menge Spass gemacht!

Running dogs are always happy!

Hier geht es zu den Fotos bei Flickr!