Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Über LHSA

Banner_LHS

Der eingetragene Verein LaufHundeSport Austria wurde am 08. Dezember 2006 gegründet und ist seit 05. Jänner 2007 behördlich eingetragen: ZVR-ZAHL: 649390545

LaufHundeSport
ist gemeinsamer, aktiver Sport mit dem Hund. Egal ob Rassehund oder Mischling, jeder lauffreudige Hund ist für den gemeinsamen Sport geeignet. Das MenschHundeTeam ist mit einer elastischen Leine dauerhaft miteinander verbunden.
Beim LaufHundeSport bestimmt der Mensch den Ablauf sowie Richtung der Aktivität. Der Hund als aktives Teammitglied gibt vorwiegend das Tempo vor.
Canicross und Bikejøring kommt aus dem französischsprachigen Raum und wurde von französischen Veterinären erfunden. Die ersten Canicrossveranstaltungen fanden bereits in den 80er Jahren statt.
Beim LaufHundeSport
läuft (= CaniCross)
radelt (= Bikejøring) oder
rollert (= Scooterjøring)
man hinter dem Hund her und lenkt diesen über Kommandos. Eine alternative Disziplin im Winter ist das Skijøring (mit Skatingski).

CANICROSS
Canicross kann man mit jedem Hund fast überall praktizieren. Passende Laufschuhe, ein Laufgurt, eine Laufleine mit Ruckdämpfer, ein passendes Zuggeschirr und schon kann‘s losgehen. Diese Sportart hat den geringsten finanziellen Aufwand. Das schöne am Canicross ist, dass es fast überall, egal ob im Park in der Stadt oder am Single Trail am Land, zu bewerkstelligen ist . Wichtig ist der passende Untergrund wie z.B. Waldboden, Wiese, Feldwege, etc. – Asphalt ist zu vermeiden. Der Läufer ist mit dem Laufgurt über eine Leine mit Ruckdämpfer (2 Meter ausgezogen) mit seinem Hund verbunden. Der Hund gibt das Tempo vor, der Läufer lenkt ihn mit Kommandos, z.B. rechts, links, gerade, vorbei (anderen Hunden oder beim Überholen), links vorbei und rechts vorbei (an verschieden Gegenständen oder Passanten) etc., in die jeweilige Richtung.

BIKEJØRING und SCOOTERJØRING
Beim Bikejøring und Scooterjøring ist der Hund, im Gegensatz zum Canicross, mit einer Leine mit integrierten Ruckdämpfer (ausgezogen 2,5 Meter) direkt mit dem Mountainbike oder Scooter verbunden. Der Hund läuft voraus und wird wiederrum durch Kommandos gelenkt. Bikejøring und Scooterjøring ist ein aktiver Sport, d.h. der Biker soll sich nicht nur vom Hund ziehen lassen sondern muss selbst tatkräftig mitarbeiten! Es ist genauso wie Canicross eine Einzelhundesport. Voraussetzung ist eine körperliche Eignung und Gesundheit des Hundes.
Notwendiges Equipment: Mountainbike / Scooter Leine mit Rückdämpfer, passendes Zuggeschirr, eventuell Bikeantenne (verhindert das Überfahren der Leine), Handschuhe und Brille.

SKIØRING
Oftmals legen die Canicrosser und Bike– bzw. Scooterjører im Winter die Laufschuhe bzw. das Mountainbike / Scooter zur Seite und steigen um auf Skatingski, um eine der schönsten Wintersportarten auszuüben, das Skijøring mit ihrem Hund.
Für diese Disziplin braucht man eine gute Skating-ausrüstung, einen Laufgurt, ein passendes Zuggeschirr und eine Jøringleine, schon kann´s losgehen. Für Anfänger empfehlen wir einen Skatinglehrgang ohne Hund zu absolvieren.

LAUFHUNDESPORT AKADEMIE
Da in den letzten Jahren der Laufhundesport immer mehr Anhänger findet, wurde vom Verein LaufHundeSport-Austria im Jahr 2015 die „LaufHundeSport Akademie“ ins Leben gerufen. Die Teilnehmer der Akademie können aus den Modulen:
EINSTEIGER
FORTGESCHRITTENE
RENNVORBEREITUNG
auswählen. Die Module sind für Bike-, Scooterjøring und Canicross konzipiert und finden an zwei Tagen statt. Bei Quereinsteiger behalten wir uns vor, eine Einstufung durch unsere Vortragenden vorzunehmen um den optimalen Einstieg in die Module zu gewährleisten. Um eine qualitative Veranstaltung garantieren zu können wird die Teilnehmeranzahl begrenzt.

Kontakt Wien, NÖ, Stmk, Bgld
Andrea Heinrich
secretary@canicross.at

Tel.: +43 660 46 46 178

Werfenweng 2003

 

Kontakt OÖ, Sblg, Knt, Tirol, Voralberg
Birgit, Thom + Freya, Odin, Bjørn, Kari, Szuzie,
Crazy, Mika, Fridolin, Jaesper, Ole
austria@canicross.at
Birgit +43 664 4283305
Thom +43 664 5526943

Grafik2

DSC_5110