LaufHundeSport – Trainingscamp von 28. bis 29. April 2018

Wir freuen uns dieses Jahr ein Trainingscamp bei Ingrid und Horst Maas veranstalten zu können. Der Vierkanthof Kojan befindet sich unweit der österreichischen Grenze in der Nähe von Gmünd/NÖ. Entfernung von Linz 110km, Wien 160km, Salzburg 235km.

Teilnahmeberechtigt sind alle Mitglieder und Freunde des Vereins LaufHundeSport-Austria!

Anreise am Freitag den 27. April ab 17:00 Uhr, Abreise am 29. April 16:00 Uhr. Verlängerung bis Dienstag den 1. Mai möglich!

Übernachtung: Campieren oder in Hütten

Training der Hunde auf Wiesen- und Waldtrails mit Streckenlängen von ca. 3km bis 7km, ideal für Canicross, Bike– und Scooterjøring.

Kosten:

  • Campieren für LHSA-Mitglieder € 0,- / für Freunde des LHSA € 30,- / Person
  • Nächtigung in Blockhütte LHSA-Mitglieder € 20,- / für Freunde des LHSA € 50,- / Person

Anmeldung: chairwomen@laufhundesport.at  – limitierte Teilnehmeranzahl!

GPS-Koordinaten: 48°53’17.9″N 14°47’51.2″E

Adresse: Ingrid & Horst Maas, Salmanovice 30 / CZ 37312 Borovany   MAAS – NATVENTURES

PDF

Trainingscamp-KOJAN

 

LHSA Akademie – Seminar für Einsteiger am 02.12./03.12.2017

Auch diesen Herbst fand wieder ein LaufHundeSport-Akademie Einsteiger Workshop in der „School of Dog by Lukas und Falco“ in Neunkirchen statt. Am Samstag fand der Theorieteil statt welchr bis knapp nach 16:00 Uhr dauerte.

Auf dem Tagesprogramm standen sowohl Informationen zu den einzelnen Zughundesportarten, also Canicross, Bikejöring, Scooterjöring und Skijöring, als auch umfangreiche und praxisorientierte Beratung zu den einzelnen Ausrüstungsgegenständen. Ein Hauptaugenmerk liegt bei jedem unserer Einsteigerworkshops auf den verschiedenen Zuggeschirren und deren optimaler Passform, so dass die Teilnehmer danach selbst an Ihrem Hund erkennen können, ob dessen Geschirr auch richtig sitzt und gut passt. Aber auch diverse Laufgürtel und Zugleinen wurden vorgestellt und erläutert. Ein weiterer Themenschwerpunkt war der Einstieg in das Training, den Trainingsabläufen und jeder Menge Insidertipps bezüglich Motivation, Gesundheit, Fütterung von Sporthunden und vieles mehr.

Bei wolkigem Wetter fanden sich am Sonntag vormittag alle Kursteilnehmer mit ihren Vierbeinern, Bikes und Scootern im Föhrenwald Neunkirchen ein. Die mitgebrachte Ausrüstung wurde auf Tauglichkeit kontrolliert, wer noch nicht komplett ausgestattet war, konnte sich Scooter, Zuggeschirre, Leinen, ..etc. beim LHSA Team ausborgen.

Anschliessend gab es eine kurze Erklärung zum gemeinsamen Start und dem Ablauf der ersten Fahrt und schon ging es los, Thom Szendi mt seinem Veteranen „Odin“ vorne weg und dann die Kursteilnehmer, einer nach dem anderen. Alle kamen gut weg, auch wenn einige Hunde noch glaubten, einen Schnüffelspazierlauf vor sich zu haben 😉 . Das ist am Anfang bei Hunden, die nicht speziell als Zugunde gezüchtet werden, ganz normal. Da sie aber bei so einem praktischen Trainingseinstieg schnell von den anderen Hunden lernen können, klappte es nach der zweiten Runde schon bei allen ganz gut.

Dazwischen erhielten die „Rookies“ (so nennt man Anfänger im Zughundesport) immer wieder individuelles Feedback durch das erfahrene LHSA Team, so dass jeder seine individuellen Fragen stellen konnte und mit den diversen kleinen Anfangsschwierigkeiten nicht alleine dastand.

Zum gemeinsamen Mittagessen ging es wieder zurück zu Lukas und Falco in die „School of Dog“, wo bei Krautfleckerln bzw. Reisfleisch alle Ihre Erlebnisse Revue passieren ließen und sich eine angeregte Diskussionsrunde entwickelte. Offene Fragen wurden besprochen, Tipps für’s weitermachen gegeben und über zukünftige Trainingstreffen gesprochen.

Gegen 14:30 Uhr traten alle müde, aber zufrieden Ihre Heimreise an.

Vielen Dank an das Team der „School of Dog by Lukas und Falco“ für die Ünterstützung unserer workshops!

Running dogs are always happy!

 

Run to the Sun 2017

Run to the Sun 2017

1. ÖSTERREICHISCHES CANICROSS ETAPPENRENNEN
Am verlängerten Wochenende vor dem Maifeiertag fand in Dreistetten, einem idyllisch gelegenen Örtchen am Fuß der Hohen Wand in Niederösterreich, zum dritten Mal der beliebte Run to the Sun statt, der neben den herkömmlichen Läufen auch eine Kategorie Canicross anbietet, welche Veranstalter Gregor Goldmann gemeinsam mit dem Verein Laufhundesport Austria ausrichtet.

Sandra Pachl
Sandra Pachl

Dieses Jahr gab es zwei Möglichkeiten zu starten, zum einen den schon bewährten Berglauf als Einzelwertung am Freitag, der den Sportlern und Sportlerinnen mit Ihren Hunden auf 300 hm wieder alles abverlangte.

Zum anderen jedoch eine österreichweite Premiere, nämlich das erste Österreichische Canicross Etappenrennen über insgesamt drei Tage mit einer Gesamtwertung und den Titeln Cani King und Cani Queen. Beim Etappenrennen starteten die Teams an drei Tagen auf drei verschiedenen Strecken, so dass nicht nur die Bergspezialisten eine Chance auf den Sieg hatten, da die drei Strecken recht unterschiedlich waren.

 

CANICROSS BERGLAUF (5 km / 300 hm) am Freitag

Stefan Ulmer
Stefan Ulmer

Der bewährte Berglauf führt über eine Strecke von 5 km von Dreistetten mit 300 hm bis zum Herrgottschnitzerhaus auf der hohen Wand. Das Wetter war sehr kühl und windig und somit für die Hunde optimal. Der Massenstart verlief problemlos und die Teams sprinteten pünktlich um 17:45 Uhr der Hohen Wand entgegen.

Bei den Herren siegte ein weiteres Mal Damjan Zepic mit der sensationellen Zeit von 18:21 min (Pointer Rescue Team Slovenia), gefolgt von Stefan Ulmer & Pauli (Laufhundesport Austria) mit 20:39 min und an dritter Stelle Christian Hermann (Racedogs Austria) in 24:06 min. Rang fünf erkämpften sich Jürgen Steinhammer & Twix (Laufhundesport Austria/Schnauzenküche.at).
Bei den Damen verteidigte Petra Bergauer (Racedogs Austria) ihren ersten Platz erfolgreich mit einer Zeit von 21:25, gefolgt von Sandra Pachl & Akita (Laufhundesport Austria) mit 26:11 min und Andrea Krenn (ÖHV Hundeschule Wies) als Drittplatzierte in 26:46 min, gefolgt von Alexandra Gamperl & Liza (Laufhundesport Austria) auf Rang vier.

Die gesamte Ergebnisliste vom Canicross Berglauf findet ihr auch hier.

 

CANI QUEEN UND CANI KING GESAMTWERTUNG

Alexandra Gamperl
Alexandra Gamperl

Zu der Gesamtwertung für den over all Titel waren dann am Samstag zusätzlich der Canicross Ortslauf (5,5 km) und der X-Lauf (4,5 km / 100 hm) am Sonntag zu bewältigen.

Die zweite Etappe führte bei  etwas wärmeren Temperaturen und wechselhaftem Wetter ein kurzes Stück durch den Ort, um dann in ein welliges Waldgebiet zu münden. Der erste Starter wurde um 10:00 Uhr auf die Strecke entlassen, im Jagdstart mit 20s Abstand folgten die anderen Mensch-Hunde-Teams. Alle Teams kamen gut über den Trail, und so wurde mit Hochspannung dem dritten und letzten Lauf entgegengefiebert.

Der dritte Lauf war das Gustostück der Veranstaltung. Run to the Sun Initiator Gregor Goldmann hatte eine landschaftlich sehr schöne Strecke ausgewählt. Nach dem Start führte die Strecke kurz leicht bergauf den Trail vom Freitag entlang, um sich dann in einen schattigen Wald hineinzuwinden. Auf flowigen Singeltrails im Wald benötigten Hunde und Läufer sowohl Konzentration als auch Trittsicherheit, ehe sie auf einem schnellen Feldweg wieder ins Ziel zurückkehrten.

Nach den spannenden und kurzweiligen drei Renntagen konnten sich dann Petra Bergauer (Racedogs Austria) mit einer Gesamtzeit von 1:00:57 zur Cani Queen und Damian Zepic (Pointer Rescue Team Slovenia ) mit einer Zeit von 53:31 zum Cani King krönen.

Bei den Damen errang Sandra Pachl mit Akita (Laufhundesport Austria) gewohnt schnell unterwegs den sensationellen zweiten Platz und Newcomerin Alexandra Gamperl mit Liza (Laufhundesport Austria ) Rang drei der Gesamtwertung. Ein rasanter Einstieg in unseren tollen Sport!

Den zweiten Platz in der Herrenwertung konnten mit einer sensationellen Zeit von 56:30 min Stefan Ulmer und Pauli (Laufhundesport Austria), ebenfalls neu in unserem Verein und im Canicross, für sich entscheiden. Den dritten Platz holte sich Christian Hermann (Racedogs Austria) mit einer Laufzeit von 1:05:42.

Die Ergebnisliste aller drei Tage findet ihr hier.

Ein kleine Bilderauswahl findet Ihr in unserer Galerie.

 

Wir danken allen Teilnehmern des Run to the Sun Canicross für Ihr Kommen und gratulieren allen zu Ihren erfolgreichen Platzierungen. Wir sind unglaublich stolz, dass unsere LHSA Mitglieder so toll abgeschnitten haben, wirklich beeindruckend!

schnauzenkueche.at
Twix von der schnauzenkueche.at

Ein ganz großes Dankeschön geht an unsere Helfer:
Irene Leitzinger, Andrea Schweinberger, Peter Heidecker (dog-spot.at), Sabrina Rosenmeier und Jürgen Steinhammer (schnauzenkueche.at). 

Und ein nochmal so großes Dankeschön auch an die tollen Sponsorpakete, die Jürgen und Sabrina von der Schnauzenkueche.at liebevoll für die Startersackerl zusammengestellt haben.

Danke auch Gregor Goldmann für die wie immer tolle Kooperation.

Wir hoffen, es hat Euch allen gefallen und wir sehen uns beim Run to the Sun 2018 wieder !

Running dogs are always happy :-),

Euer LHSA Team

18. Schlittenhunderennen in Sportgastein (RSSC)

Sportgastein 2017

Fotos: Mirek Waskowski und Ralf Klengel (Danke sehr!)

Doris Bauhofer
Doris Bauhofer

Für viele der Saisonabschluss onSnow, ist das Rennen in Sportgastein mit dem bis dato einzigen Snowcanicross Österreichs mittlerweile eine sehr beliebte und toll organisierte Veranstaltung. So auch dieses Jahr.

Obwohl in ganz Österreich und Deutschland der Schnee bereits am verschwinden war, durften sich Arnold Petutschnig und sein Team vom RSSC Austria pünktlich zum Rennen wieder über einen ordentlichen Nachschub der weissen Pracht freuen.

Christine Vojacek
Christine Vojacek

Leider musste der 1. Lauf am Samstag wegen orkanartiger Sturmböen, die bis zu 100km/h ausmachten, abgesagt werden. Doch für Sonntag sollte das Wetter passen, und so war es auch. Es hiess also für alle Starter Alles oder Nichts, den eine Chance, sich im zweiten Lauf zu verbessern, gab es diesmal nicht.

 

Fotos wurden uns zur Verfügung gestellt von:

Mirek Waskowski

[ngg_images source=“galleries“ container_ids=“4″ display_type=“photocrati-nextgen_basic_imagebrowser“ ajax_pagination=“0″ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″] 


Ralf Klengel

[ngg_images source=“galleries“ container_ids=“5″ display_type=“photocrati-nextgen_basic_imagebrowser“ ajax_pagination=“0″ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″] 

 

Unsere Mitglieder haben sich ein weiteres Mal erfolgreich geschlagen und folgende Platzierungen erzielt:

 

SJ3_2dog

1. Daniel Huber

SJM3

1. Daniel Huber

4. Wolfgang Steger

5. Mario Fleischhacker

SJW3

1. Carmen Steger

C1

8. Manuela Petutschnig-Gruber

B1

10. Manuela Petutschnig-Gruber

WOMEN SNOW CC Veteran ab 40 Jahre

3. Christine Vojacek

5. Doris Bauhofer

MEN SNOW CC Senior bis 39 Jahre

1. Gregor Goldmann

Der Vorstand des LHSA gratuliert sehr herzlich zu den erreichten Platzierungen. Wir sind stolz auf Euch 🙂

Die vollständigen Rennergebnisse findet ihr hier: Link zu Raceresult

 

LAUFHUNDESPORT-AKADEMIE Modul Einsteiger am 13.-14.05.2017

LAUFHUNDESPORT-AKADEMIE Modul Einsteiger

CANICROSS – BIKEJØRING – SCOOTERJØRING

am 13. bis 14. Mai 2017 im „Seeleben am Wallersee“,

in Zusammenarbeitet mit dem Lure Coursing Club Austria

Anmeldung: Thom Szendi   email: austria@canicross.at      Tel.: 0664 / 5526943

Begrenzte Teilnehmerzahl!
Workshop-Beitrag: € 120,-

Beginn:
Theorieteil Samstag 10:00
Praxisteil Sonntag 09:00

Vortragende: Birgit & Thom Szendi, Andrea Heinrich und Peter Heidecker

Mitgebrachte Hunde müssen haftpflichtversichert und geimpft sein!
Vorhandene Ausrüstung wie Bikes, Scooter, Geschirre, etc. bitte mitbringen (Testscooter vorhanden)!
Geschirre, Leinen, Laufgürtel, etc. können vor Ort erworben werden.

Frohe Weihnachten und ein glückliches Jahr 2017

Schöne Weihnachten allesamt und verbringt schöne Stunden mitnand! Ein Gutes Neues Jahr soll es für jeden werden! Wir hoffen auf eine tolle Zeit auf Treffen oder Rennen mit ALLEN die unseren Sport mit Hund so lieben!

A wonderful Christmas alltogether, have a nice time with your friends and family! A Happy New Year for everyone! We hope to see you soon and have a great time at meetings or races with ALL who love our sport with dogs so much!

10 Jahre Verein LaufHundeSport-Austria

LHSA feiert den 10. Geburtstag

Am 8. Dezember 2006 wurde im Föhrenwald bei Neunkirchen von Birgit, Markus und Thom der Verein LaufHundeSport-Austria gegründet.

Am 5. Jänner 2007 war es dann soweit, wir konnten mit dem Bescheid der Vereinsbehörde die Vereinstätigkeit beginnen. Das war  der Startschuss, Gleichgesinnte zu suchen, mit denen man gemeinsam die Sportarten Canicross, Bike- & Scooterjøring ausüben konnte.

Nach 10 Jahren mit vielen Trainingstreffen, Workshops und und Trainingscamps für Mitglieder aber auch Interessenten an  unseren Sportarten, zählt der Verein LHSA heute zu den größten Zughundesportvereinen Österreichs.

Unsere Mitglieder nahmen sehr erfolgreich an nationalen und internationalen Rennen in Österreich und  Europa teil. Dass der eingeschlagene Weg der Richtige ist, zeigen uns die vielen positiven Feedbacks der Teilnehmer unserer Trainingstreffen und Workshops, wie auch die ständig ansteigende Mitgliederzahl.

 

 

Absage ÖM 2016

Cancelled

Wir müssen leider die ÖM 2016, welche vom 03. bis 04. Dezember 2016 in Ternitz hätte stattfinden sollen, absagen.

Seit dem Frühjahr 2016 war der Verein LaufHundeSport-Austria mit seinem Partner Gold-Events dabei, im Gemeindegebiet Ternitz in Niederösterreich die Österreichische Meisterschaft zu organisieren. Die Gemeinde Ternitz stand voll hinter dem Projekt und unterstützte uns sehr. Sämtliche Grundflächen und Gebäude inkl. sanitärer Einrichtungen standen uns kostenlos zur Verfügung, Parkplätze, Stake-Out-Platz, alles mehr als ausreichend vorhanden. Auf den bestehenden Lauf- und Mountainbikestrecken im Gemeindegebiet hatten wir einen abwechslungsreichen, spannenden Trail zusammengestellt.

Wegen einiger Grundbesitzer gab es immer wieder neue Hürden, für welche mit Hilfe der Gemeinde Ternitz stets eine Lösung gefunden wurde. Dazu boten wir zusätzlich alternative Streckenführungen an. Auch die Vertreter der Gemeinde Ternitz waren sehr enttäuscht, dass es immer wieder Einsprüche wegen der Streckenführung gab. Auch sie haben sehr viel Energie und Zeit in die Vorbereitung des Events investiert. Zuletzt gab es, für alle Beteiligten unerwartet, plötzlich Schwierigkeiten mit dem Forstamt der BH Neunkirchen, welche schließlich wegen nicht erfüllbarer Forderungen das endgültige Aus bedeuteten.

Wir haben in den letzten Tagen versucht, einen Ersatzort zu finden, aber die Genehmigungen allein dauern 5-8 Wochen, so dass wir den Termin leider nicht mehr halten können.
Vielen Dank an Gregor für seine Bemühungen, er hat viel Energie, Zeit und auch Geld in dieses Projekt gesteckt.
Danke auch an Marian Formanek und Peter Heidecker, die alle Hebel in Bewegung gesetzt haben, einen Ersatzort zu finden.

Trotz dieses herben Rückschlages und unserer Enttäuschung, den vielen Interessenten an diesem Rennen nun eine Absage schicken zu müssen, sind wir, der LHSA, nun noch entschlossener, in der Zukunft gut organisierte, spannende Rennen anbieten zu können.
Unser Augenmerk liegt somit bereits auf den Veranstaltungen für 2017, wenn es heißt „Neues Jahr – neue Rennen“!

gez. das Präsidium des LHSA am 31.10.2016

 

Neue Vereinstrikots sind verfügbar!

LHSA-TRIKOTS

Dank der Unterstützung unserer Sponsoren Fressnapf, dog:spot, Goldmann Events und Laufhundesport Shop ist es uns dieses Jahr wieder möglich, exklusiv für unsere Mitglieder Vereinstrikots zu einem sehr günstigen Preis von EUR 5,- pro Stück anzubieten.

Die Trikots sind ab sofort bei Thom Szendi zu bestellen, es gibt die Größen S, M, L, XL und XXL.
Postversand ist möglich, die Kosten dafür müssen aber von jedem selbst getragen werden.

Nun sind wir bekleidungstechnisch für die kommende Saison bestens ausgestattet und freuen uns auf viele gemeinsame Events!

Running dogs are always happy 🙂

 

Der LHSA beim Sattel-Fest in der Krieau

Sattelfest

Der LHSA hat die Gelegenheit, sich als Verein einem breiten Wiener Publikum vorzustellen. Ermöglicht wird dies durch eine Kooperation unseres Verbandes CBA mit dem Sattel-Fest in der Krieau.

Im Rahmen des Sattel-Festes wird der CBA einen Info-Stand bereitstellen, an dem alle CBA Mitgliedsvereine sich präsentieren können.

Der LHSA wird dort durch Thom Szendi, Peter Heidecker und mich vertreten sein, die, bewaffnet mit den neuen Vereinsflyern, den Interessenten vor Ort alles Wissenswerte erklären und Rede und Antwort stehen werden.

Sollte es nicht zu heiß sein, planen wir eventuell auch kurze Vorführungen mit unseren Hunden. Für diese gibt es jedenfalls geschützte Schattenplätze, damit wir nicht mit der sommerlichen Hitze in Konflikt geraten.

2. Wiener Sattel-Fest

  • ein Event für Pferd und Hund
  • am 25. Juni 2016
  • Trabrennbahn, Krieau

Das Sattel Fest auf Facebook

http://sattel-fest.at

Programm am Sattel Fest